28. Januar 2009

Neu entdeckt auf der Möbelmesse: De Vorm


De Vorm aus den Niederlanden ist mir auf der Messe wegen zwei Dingen aufgefallen: 1. das Key Visual des kleinen Unternehmens ist eine Junge, der das Logo in den Sand pinkelt. Das ist ja schon mal mutig. 2. Das asymmetrische Sofa Up Side Down überzeugt mit einer cleveren Idee. Eine der Armlehnen liegt lose auf und man kann sie umdrehen. Eine Seite ist gepolstert, die andere ist ein Tablett und ersetzt dann einen Beistelltisch.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Widget for Blogs by LinkWithin