13. Februar 2009

Es bleibt dabei ... ich liebe Farben


Ich hatte ja eigentlich gerade beschlossen, es farbmäßig etwas neutraler und heller angehen zu lassen. Aber diese Fotos (via apartment therapy) haben mich sofort wieder vom Gegenteil überzeugt. Ich bleibe also doch ein treuer Kunde der Farbenindustrie. Klasse Styling.





Kommentare:

  1. Alles so schön bunt hier... (Nina Hagen in TVglotzer)

    Claudia liebt also Farben. Es kommt gut an, Farbe zu bekennen, aber muß das unbedingt in der eigenen Wohnung sein?

    Die NZZ führt uns auf die Ebene der Zweisamkeit: Wie geht man mit der ganz anderen Orientierung in Fragen der Dekoration in der Partnerschaft um? Orange Stunden. "Es gibt Menschen, die kaufen CDs mit Namen wie Melting into Orange", heißt es da. URL: http://design.nzzdomizil.ch/interiordesign/startseite/meltingintoorangeinteriorliving_1.2026712.html

    Wer glaubt, er/sie habe den besseren Geschmack, braucht dringend eine Therapie. Hier ist sie. Der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer schildert einen Fall, und gibt ein paar Ratschläge die den Alltag befrieden. URL: http://www.zeit.de/2008/45/Liebe-45

    Als Mieter kann man es so bunt treiben wie man will. Die FR klärt rechtlich über das Wände streichen auf. URL: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/ratgeber/wohnen/?em_cnt=1677685&em_loc=3335
    Aber nur in Deinem Zimmer. :)
    mi

    AntwortenLöschen
  2. mi, also wenn man in der eigenen Wohnung nicht mehr Farbe bekennen kann, wo denn dann? Ich gestehe aber gerne zu, dass Farbpräferenzen super-persönlich sind und beim Zusammenziehen eine schwierige Hürde.

    Zum Glück hat mein Partner zwar eigentlich zu allem eine (ziemlich extreme) Meinung, aber nicht nur Wohnungsdekoration. Da ergänzen wir uns prima ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Widget for Blogs by LinkWithin